Walzer

Walzer wird je nach Geschwindigkeit unterteilt in :

Langsamer Walzer

Der Langsame Walzer, oder auch English Waltz genannt, entwickelte sich anfang des 20. Jahrhunderts aus einem Tanz namens „Boston“ und Foxtrotteinflüssen. Es ist ein harmonischer Tanz im langsamen 3/4 Takt.
Der Langsame Walzer wird schwungvoll und weich getanzt. Charkteristisch für ihn ist das Heben und Senken, des Körpers während eines Takts.

Wiener Walzer

Der Wiener Walzer wurde 1754 zum ersten Mal erwähnt und war Anfangs wegen des engen Körperkontakts verpönt. Erst mit dem Wiener Kongress (1814/1815) begann sein Siegeszug. Er wird doppelt so schnell getanzt wie der Langsame Walzer und ist damit sehr anstrengend.
Im Wiener Walzer gibt es nur sehr wenige Figuren, allerdings sind die Technik und die Geschwindigkeit nicht zu vernachlässigen. Wenn man aber dann flüssig tanzen kann, hat man das Gefühl über die Tanzfläche zu schweben.

Kosten

Zehnerkarte : 100,- € / Person und 45 Minuten – Einheit. (110,- € / 60 Minuten – Einheit, 120,- € / 90 Minuten Einheit) Die Zehnerkarte ist ein halbes Jahr gültig und kann gemeinsam benutzt werden. Eine Stunde kann kostenlos geschnuppert werden.

Termine

Ein Einstieg ist jederzeit möglich. Die Termine müssen nicht zwingend fortlaufend besucht werden, auch wenn ihr natürlich besser vorankommt, wenn ihr den Kurs regelmäßig besucht.